SC Aufhausen

D1 mit weiterem Auswärtssieg

Wenn man ganz vorne mitspielen will, muss man auch solche Spiele für sich entscheiden !

Nach diesem Motto richtete sich die D1 beim Spiel in Ottering gegen Moosthenning II. Der Gegner trat allerdings nicht im Stil einer zweiten Mannschaft auf, sondern verlangte unserem Team Einiges ab. Zwar meist mit langen Bällen agierend, aber immer gefährlich in unserer Hälfte und mit einer hochkarätigen Chance.

Durch den kürzeren Platz war das Spiel der D1 etwas beinträchtigt, der letzte Pass wollte nicht gelingen – zu lang, zu ungenau. Bei den Offensivspielern wäre an diesem Tag durchaus bei Laufbereitschaft, Drang zum Ball und Zweikampfverhalten noch Luft nach oben gewesen. Ausnahme war hier Sabrina Hannecker, die unermüdlich mit Schnelligkeit, Mut und Spielwitz nach vorne ankurbelte und über die linke Seite von keinem Gegner zu halten war.

Bei Ballbesitz brachte man sich durch eigene Fehler, vor allem durch zu spätes und unkonzentriertes Abspielen, immer wieder in Bedrängnis, was in vielen Fällen zu Ballverlusten im Mittelfeld und gefährlichen Situationen führte.

Die D1 scheint ein Team der zweiten Halbzeit zu sein, die doch etwas besser war und mehr Tempo hatte. Simon Oberberger und Florian Stockner sorgten mit ihren beiden Toren für die Entscheidung. Letztendlich war der Sieg auch völlig verdient, weil unser Team bei Spielaufbau, Ballbesitz und Chancen besser war.

Der gegnerische Torwart – eigentlich ein Feldspieler – war der Heimmannschaft ein sicherer Rückhalt, schwer zu überwinden und verhinderte mindestens zwei 100%ige Abschlüsse.

Trotzdem ein Kompliment an das Team, das bei einem nicht optimalen Spielverlauf den Willen behielt, dieses Spiel zu gewinnen und die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Am Montag ist trainingsfrei, die Mannschaft trifft sich am nächsten Mittwoch zum letzten Training im Freien vor dem Spiel am Freitag gegen Altenkirchen. Danach geht es ohne Pause in die Halle, bereits jetzt sind einige Hallenturniere eingeplant.