SC Aufhausen

D1 siegt 2:0 in Reisbach

Beim Auswärtsspiel in Reisbach holte sich die D1 mit einem 2:0 Sieg die Punkte. Nachdem am Donnerstag die Punkte des ausgefallenen Spiels gegen den SV Frauenbiburg gutgeschrieben wurden, reiste man als Tabellenführer zum Spiel und wollte diese Führungsposition unter keinen Umständen verlieren.

Die erste Hälfte war geprägt von einem völlig zerfahrenen Spiel beider Mannschaften mit keinen nennenswert gelungenen Aktionen. Dies war zum Teil auch den schlechten Platzverhältnissen geschuldet. Die Chancen bis zur Pause waren eher selten, aber doch mit einem leichten Plus zugunsten unserer Mannschaft.

Mit einem 0:0 ging man in die Kabine, der geneigte Zuschauer stellte sich schon auf die alte Weisheit „wer das erste Tor schießt, gewinnt das Spiel“ ein. Was dann auch zutraf, allerdings nicht zufällig, sondern weil unser Team in der zweiten Hälfte zeigte, was es wirklich kann. Ebenso nutzte der Schiedsrichter sein Verbesserungspotenzial in der zweiten Hälfte und leitete das Spiel äußerst souverän und sicher. Einige Entscheidungen in der ersten Hälfte riefen doch den Unmut des mitgereisten Anhangs der SG SC Aufhausen hervor.

Auch schien der Wechsel auf die quirligen und kleineren Offensivspieler die richtige Lösung für die rustikale Abwehr des Gegners zu sein. Bei scheinbar nachlassender Konzentration des Gegners stellten sie deren Abwehr durch frühes Pressing, schnelle Ballweiterleitung in die Gasse und große Laufbereitschaft vor Probleme und folgerichtig erzielten auch die in der Pause eingewechselten frischen Spieler Elton Zeqiri und Robert Bauer die beiden Tore zum 2:0 Sieg.

Die gesamte Mannschaft hat sich in der zweiten Hälfte stark gesteigert und sich damit auch völlig verdient die 3 Punkte gesichert. Erfreulich auch, dass der früh in der ersten Hälfte angeschlagene Stefan Hofmann in der zweiten Halbzeit dann weitermachen konnte und auch die zwischenzeitliche Blessur von Jonas Hasreiter sich nicht negativ auswirkte.

Die Mannschaft hat sich für diese Steigerung in der zweiten Hälfte und den nach dem Seitenwechsel gezeigten Willen, dieses Spiel unbedingt zu gewinnen, Applaus und Anerkennung verdient.

Aufgelaufen ist der gesamte Kader:

Dominik Willnecker, Elias Tanzer, Jonas Hasreiter, Florian Stockner, Felix Riedinger, Sabrina Hannecker, Stefan Hofmann, Simon Oberberger, David Hanula, Max Pöchmann, Elton Zeqiri, Nico Möhwald, Robert Bauer.