SC Aufhausen

E1 als Gruppensieger für Endturnier qualifiziert

Wie schon am Vortag die F1 überzeugte die E1 am Sonntag in der ersten Vorrundengruppe der Futsal-Hallenlandkreismeisterschaft mit einer sehr guten geschlossenen Mannschaftsleistung und zog in die Endrunde ein, welche am 20.12. stattfindet. Mit 4 Siegen und einem Unentschieden war man bei einem Torverhältnis von 12 : 1 die klar beste Mannschaft in dieser Gruppe und wurde somit auch verdienter Gruppenerster.

Der zähe Beginn im ersten Spiel gegen Altenkirchen ließ noch nicht darauf schließen, dass die SCA-Anhänger an diesem Tag noch viel Freude mit den Mädels und Jungs der E1 haben. So konnte man ab der Mitte des Spiels das Tempo erhöhen und einen verdienten 2 : 0-Sieg einfahren. Mit diesem Sieg im Rücken erwartete man in den nächsten beiden Spielen mit dem SV Frauenbiburg und dem SV Haidlfing die schwersten Gegner dieser Gruppe. So ging man gegen Haidlfing von Anfang an sehr konzentriert zu Werke und konnte eine der sehr schön herausgespielten Chancen zum 1: 0-Endstand verwerten. Durch die sehr gute Abwehrleistung und einem überzeugenden Torwart wurden auch die brenzligen Situationen kurz vor Abpfiff ohne Gegentor überstanden. Gegen den SV Frauenbiburg war man dann erstmals in Rückstand. Die kämpferisch überzeugende Truppe gab aber nie auf und konnte in einigen Situationen auch ihr spielerisches Können unter Beweis stellen. Die in der Abwehr erkämpften Bälle wurden gezielt außen nach vorne und von da in den Rücken der Abwehr gespielt. Sage und schreibe 2 Sekunden vor der Schlusssirene traf man zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz. Voller Selbstvertrauen gewann man die beiden noch anstehenden Spiele klar mit 5 : 0 gegen den SV Wendelskirchen und 3 : 0 gegen den FC Wallersdorf.

Hervorzuheben ist nochmal die geschlossene Mannschaftsleistung mit der sich die Truppe an diesem Tag präsentierte. So war Torwart Elias Tanzer nicht nur für das Halten der Bälle zuständig sondern auch für eine schnelle und gezielte Spieleröffnung, die dem Spielaufbau aus der Abwehr heraus zu Gute kam. Ebenso wurden die Bälle in einer hervorragenden Defensive um Sabrina Hannecker, Felix Riedinger und Florian Stockner nicht nur erobert und weggeschlagen sondern oft präzise nach vorne gespielt. Zudem arbeiteten die Mittelfeld- und Offensivspieler Simon Oberberger, Jonas Gschaidmeier, Elias Löster und Leni Schachtner bei Ballbesitz des Gegners gemeinsam gegen den Ball und trugen bei eigenem Ballbesitz viele flüssige und schön anzusehende Angriffe nach vorne.

Der Start in die Hallensaison ist somit geglückt und das hiermit erreichte Endturnier gegen überwiegend schwerere Gegner ist nun eine reine Zugabe und zugleich der Abschluss des Spieljahres 2014.

Es spielten: Elias Tanzer, Sabrina Hannecker, Felix Riedinger, Simon Oberberger (2 Tore), Florian Stockner, Jonas Gschaidmeier (4), Leni Schachtner und Elias Löster (6).